Unterkunftsmöglichkeiten

Zahn und Thermal Tourism
Erleben Sie die wohltuenden Eigenschaften des Thermalwassers und deren Heilkräfte hautnah.

Danubius Health Spa Resort Hotel**** und Spirit Hotel Thermal Spa***** 

  • Ein perfekter Ort für vollkommene Entspannung: Gesundheitszentrum, Pools und grose Saunawelt, köstliche Kuche mit einer großen Auswahl angesunder Gerichte.
  • Die beste Wahl, wo man die Kraft der Natur spurt und durch die einmalig gemutliche, freundliche Atmosphäre verwöhnt wird.
  • Gesundheit fur den Körper, Balsam fur die Seele durch wohltuende Badekuren, durch komplette Therapien gegen Rheuma, durch entschlackende Heilfastenprogramme.

 

Spirit Hotel Thermal Spa***** 

  • Zahn und Thermal Spirit Hotel Sárvár UngarnUnbegrenzte Benutzung der „Oase“ Spa- und Badelandschaft (10.000 m2, 22 Becken) 
  • Saunalandschaft von 9.30 bis 22 Uhr: Dampfbad, Rosensauna, Bio Sauna, Finnische Sauna, Infrasauna, Aromakabine, Laconium, Frigidarium, Zahn und Thermal - Sirit Hotel Sárvár roomStollensauna, 
  • Outdoor-Whirlpool und Relax-Bereich, tropische Erlebnisdusche 
  • Unbegrenzte Benutzung des Fitness-Studios mit modernsten Cardio-Geräten

 

 

Danubius Health Spa Resort Hotel****

  • Zahn und Thermal - Danubius Hotel Sárvár UngarnUnbegrenzte Benutzung der Thermalbadelandschaft und Saunawelt:Thermalhallenbad und offenes Thermalbad, Erlebnisbad, finnische Sauna,
  • Dampfgrotte, Aromakabine und Infrasauna 
  • Zahn und Thermal - Danubius Hotel Sárvár UngarnDanubius Premier Fitness Studio 
  • Entspannungsübungen in Gruppen vom Montag bis Freitag: Morgengymnastik, Gymnastik mit Musik, autogenes Training, Muskelentspannung nach Jacobsen, Unterwasser-Gymnastik, Wasser stretching, Thera Band Gymnastik, 
  • Nordic Walking, Wai Tan Kung, Aqua-Jogging 

Sárvár ist:

Von Graz 150 Km entfert
Von Wien 132 Km entfert
Von Budapest  214 Km entfert
Von Salzburg 430 Km entfert

Unsere GPS Koordinten: X 16,931 Y 47,253 

 

Mit dem Flugzeug: 

 

Karte - ThermalDent - FlughfenBudapest Flughafen (BUD):  http://www.bud.hu/deutsch

Wien Schwechat (VIE): http://www.viennaairport.com/

Graz  Flughafen (GRZ) : http://www.flughafen-graz.at/

 

Mit dem Auto:

Aus Richtung Wien (A1) nach Sopron (Ungarn). An Eisenstadt (A3) vorbei zur der Grenzstandt Sopron kommen Sie mit dem PKW an. Von Sopron fahren Sie über die Nationalstrasse 84 in Richtung Plattensee (Balaton) 60 km. 

 

FREIZEITMÖGLICHKEITEN IN DER NÄHE

Sport:

  • Fahrradtouren am Raab Ufer
  • Tennisplatzbenutzung und Boot - fahren in der Nahe des Hotels.
  • Golf in Bad Buk 
  • Motorrad und Autorennfahrten am Pannonia-Ring in Ostffyasszonyfa 

Freizeit:

  • Nadasdy Burg in Sarvar
  • Konzerte und Festivals in Hülle und Fülle: Nadasdy Historisches Festival, Internationales Folklorefestival, Blas - musik- und Majorettenfestival, Simon- Juda Herbstmarkt
  • Ausflüge zu den römischen Ruinen in Szombathely, zu den archaologischen Ausgrabungen in Velem oder zu der historischen Burg in K?szeg
  • Angeln oder Reiten in der Umgebung des Hotels
  • alle Gegebenheiten für eine Nordic Walking, Jogging

Spa:

  • das bekannte Thermalbad von Sarvar

 

UNGARN - Das Land der tausend Thermalquellen


Das Thermenland Ungarn ist mit heißen Quellen reich gesegnet, weit über 1.300 Thermalquellen etwa 300 davon werden für medizinische und Badezwecke genutzt. Die Hauptstadt Ungarns Budapest ist wegen seiner Dichte an Thermen und Heilbädern das absolute Zentrum der ungarischen Thermen, etwa 130 der 300 Thermen Ungarns befinden sich in Budapest! Schon die Römer die ja Ungarn als eines der bevorzugten Siedlungsgebiete nutzten erkannten das wertvolle Potential der Thermalquellen in Ungarn und errichteten ihre berühmten Bäder die ein wesentlicher Teil der alltäglichen Kultur waren. Noch heute sind zahlreiche Überreste der römischen Thermalbäder in Ungarn zu bewundern.

 

Sárvár, der ,‚Kurort der Könige‘ in Europa“ 

Sárvár BurgEine reizende kleine Stadt in Westungarn, die unberührte Natur und energisierende Thermalquellen zu bieten hat. Sie können die romantischen Spazierwege durch die königlichen Gärten mit ihrer reichen Flora, die zahlreichen Tieren ein Zuhause bieten, ausprobieren.Nehmen Sie ein erfrischendes Bad im Thermalwasser der Stadt, das für seine ausgezeichnete Heilwirkung bekannt ist und Ihre Haut so glatt und weich wie Seide macht.

 

 

 

 

 

 

 

Unterkunftsmöglichkeiten in Sárvár:

http://www.sarvar.hu/de/standard/

 

 

Über Uns

Die Klinik mit ihrem professionellen und speziellen Team dient Ihrer maximalen Zufriedenheit. Die Worte "thermal" und "dental" sichern den Namen der Marke und garantieren die fachspezifische Verbundenheit für die qualitätvolle Versorgung. Unter unseren Dienstleistungen bieten wir die geeignetsten Ausrüstungen, perfekte Besorgung und ganzzeitliche Organisierung an, die das Fundament der ThermalDent bilden!

 

ISO 9001:2008
Dieses Zertifikat ist gültig für die folgenden Produkt- oder Dienstleistungsbereiche:
Grundzahnplege, Zahnplege, Mundchirurige, Kinderzahnheilkunde.

 

Lesen Sie unsere Präsentation
Fallbeispiele

Bei der 51-Jährigen Patientin wurden für die Korrektur der starken Fehlstellungen im Unterkiefer Frontzahnbereich kieferorthopädisch vorgenommen. Die Frontzahnlücke wurde im Oberkieferbereich mithilfe einer künstlichen Zahnwurzel die auch als Implantat bekannt ist, geschlossen. Und die Korrektur wurde durch den wieder Aufbau des durch einer Krankheit fehlenden Knochens abgeschlossen.

Der ältere Patient, der nicht mehr in das Restaurant gehen konnte, weil sich sein Zahnersatz beim Kauen gelockert hat. Mit einem geringen Aufwand wurde sein vorhandener Zahnersatz überarbeitet und auf vier Implantate im Unterkiefer befestigt, sodass er wieder voll kau- und sprachfähig ist und das bei möglichst geringsten finanziellem Aufwand.

Der 58 jährigen leitenden Angestellten musste wegen vollständiger Wurzelfraktur vor vielen Jahren der rechte, hochstehende Eckzahn entfernt werden. Die Lücke wurde durch ein Implantat, dieses nach umfangreichem Hart- und Weichgewebeaufbau durch eine vollkeramische Krone versorgt.

Bei der 47-jährigen Patientin fehlten folgende Zähne, die 48, 45, 35, 38 im Unterkiefer und die 18, 17, 16, 25, 26, 28 im Oberkiefer. Es sollten alle fehlenden Oberkieferzähne außer 18 und 28 durch Implantate ersetzt werden. Diese sollten aus Cirkonoxid-Vollkeramik-Einzelkronen und auf Implantaten mit natürlichen Zähnen im Oberkiefer und auf natürlichen Seitenzähnen im Unterkiefer bestehen.

Mit Hilfe von Implantaten wurde dem 38-Jährigen Patient die Möglichkeit gegeben seinen ungeliebten, herausnehmbaren Zahnersatz zur Seite zu legen und eine neue grazile Konstruktion zu tragen.

Die Patientin trug im Oberkiefer eine herausnehmbare Teilprothese war aber an einen Ersatz durch eine Brücke nicht interessiert. Die Zähne 11 und 21 wiesen Kariesrezidive auf, und die Patientin wünschte daher eine Versorgung mit Vollkeramikkronen. Dies wurde durch Ersatz der vorhandenen Metallkeramikkronen auf Zahn 11 und 21 durch Vollkeramikkronen vorgenommen.

Im Ober- und Unterkieferseitenzahnbereich wurden die Amalgamfüllungen des 35-Jährigen Handelskaufmann Patienten gegen zahnfarbenes, seitenzahnstabiles und dauerhaftes Füllungsmaterial ausgetauscht. Der teilzahnlose Unterkiefer wurde mit zwei Implantaten und vollkeramischen Kronen versorgt.

Ein 64 jähriger Patient litt unter dem herausnehmbaren Zahnersatz, der im Oberkiefer wackelte, schlecht aussah und beim Kauen nicht seiner Funktion nach kahm. Nach Erhalt von Implantaten konnte der Patient zu seinen früheren Essgewohnheiten zurückkehren.

Die 52-jährige Patientin erschien mit einer schlechten Okklusion, nicht Zusammenpassen der Ober- und Unterkieferzähne, sowie mit dem Wunsch nach einen festsitzendem Zahnersatz. Zum Ersatz, des fehlenden Seitenzahnes wurde, ein Implantat gesetzt und diese mit einer keramischen Krone versehen.

Die junge Patientin hatte sich für den Austausch von Edelmetallkronen gegen Zirkon-Oxid-Vollkeramikkronen und Implantate für den linken seitlichen Schneidezahn und den linken zweiten Vorbackenzahn im Oberkiefer entschieden.

Im seitlichen Zahnbereich dieses 46-jährigen Patienten, der mit dem Aussehen und mit der Kaufunktion seiner Zähne unzufrieden war, wurde mit Keramikfüllungen versorgt, der Frontzahnbereich mit Vollkeramik Kronen.

Einer 65-jährigen Patientin, die mit einem fehlerhaften Zahnersatz zu uns kam. Dieser Patientin wurde sofort ein festsitzender Zahnersatz auf Hilfsimplantaten eingesetzt. Nach der Einheilung der definitiven Implantate wurde der Ober- und Unterkiefer dauerhaft mit festsitzendem Zahnersatz versehen.

Der 45-jährige Patient hat sich vorgenommen, die ästhetisch unvollkommenen metallkeramischen Kronen herkömmlicher Art auszutauschen, auf Vollkeramik-Kronen aktuellsten Art ohne Metallkern.